Gleichstellungskommission Basel-Stadt

Gleichstellungskommission Basel-Stadt

Die Gleichstellungskommission Basel-Stadt ist eine regierungsrätliche Kommission mit dem Auftrag, die Chancengleichheit von Frauen und Männern im Kanton Basel-Stadt nachhaltig zu verbessern. Sie setzt sich aus Mitgliedern mit unterschiedlicher Berufs- und Lebenserfahrung zusammen. 

Neues Co-Präsidium

news

Am 27. Juni 2016 haben die Mitglieder der Gleichstellungskommission Christina Klausener einstimmig zur Co-Präsidentin gewählt. Sie ergänzt Rosmarie Schwarz, welche die Kommission seit Winter 2014 präsidiert.

...

Buben als Bildungsverlierer? Auch in Basel?

event

Die Gleichstellungskommission Basel-Stadt hat am 18. August 2016 zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Gemeinsam mit Fachleuten aus Politik und Praxis wurden die folgenden Fragen diskutiert: Sind schlechtere Schulabschlüsse und geringere Qualifikation für Studiengänge mit Zugangsbeschränkungen für Jungen heute die Realität? Resultieren daraus möglicherweise neue gesellschaftliche Ungleichgewichte? Und welcher Handlungsbedarf besteht in Basel-Stadt?

An der Diskussion nahmen teil:

  • Inés Mateos, Expertin für Bildung und Diversität
  • Gaudenz Löhnert, Vizepräsident Kantonale Schulkonferenz BS
  • Manuel Spänhauer, Sekundarschullehrer, Basel-Stadt
  • Urs Urech, Projektleiter jumpps
  • Ulrich Maier, Leiter Mittelschulen und Berufsbildung, Erziehungsdepartement BS

Die Veranstaltung ist kostenlos.

 

Ort: Theater im Teufelhof, Leonhardsgraben 49, 4051 Basel

Veranstaltungsbeginn um 19:00 Uhr

(Türöffnung: 18:30)

Moderation: Cécile von Mutzenbecher

 

> Flyer der Veranstaltung

> Präsentationsfolien der Veranstaltung mit Statistiken

 

...

Neues Co-Präsidium

Am 27. Juni 2016 haben die Mitglieder der Gleichstellungskommission Christina Klausener einstimmig zur Co-Präsidentin gewählt. Sie ergänzt Rosmarie Schwarz, welche die Kommission seit Winter 2014 präsidiert.

Buben als Bildungsverlierer? Auch in Basel?

Die Gleichstellungskommission Basel-Stadt hat am 18. August 2016 zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Gemeinsam mit Fachleuten aus Politik und Praxis wurden die folgenden Fragen diskutiert: Sind schlechtere Schulabschlüsse und geringere Qualifikation für Studiengänge mit Zugangsbeschränkungen für Jungen heute die Realität? Resultieren daraus möglicherweise neue gesellschaftliche Ungleichgewichte? Und welcher Handlungsbedarf besteht in Basel-Stadt?

An der Diskussion nahmen teil:

  • Inés Mateos, Expertin für Bildung und Diversität
  • Gaudenz Löhnert, Vizepräsident Kantonale Schulkonferenz BS
  • Manuel Spänhauer, Sekundarschullehrer, Basel-Stadt
  • Urs Urech, Projektleiter jumpps
  • Ulrich Maier, Leiter Mittelschulen und Berufsbildung, Erziehungsdepartement BS

Die Veranstaltung ist kostenlos.

 

Ort: Theater im Teufelhof, Leonhardsgraben 49, 4051 Basel

Veranstaltungsbeginn um 19:00 Uhr

(Türöffnung: 18:30)

Moderation: Cécile von Mutzenbecher

 

> Flyer der Veranstaltung

> Präsentationsfolien der Veranstaltung mit Statistiken

 

©tobi.tobsen, photocase.de